Körperfettanalyse

Einführung zum Thema Körperfett
Viele wollen beim Abnehmen schnelle Erfolge sehen und lassen sich auf so allerlei mehr oder weniger merkwürdige Diäten ein. Sie verlieren dabei meist nur Wasser und Muskelmasse während der Körperfettanteil sogar steigt. Ihren Erfolg messen sie dabei nur mit dem Körpergewicht und dem BMI. Ein besseres Maß dafür wäre aber eine aktuelle Messung des Körperfettanteils.
Den Körperfettanteil kann man aber in der Regel nur durch eine gesunde Lebensweise mit genügend Bewegung senken. Dazu gehört eine ausgewogene fettarme aber eiweißreiche und vitaminreiche Kost und natürlich ausreichend Bewegung.  Durch die regelmäßige Überwachung vom Körperfett kann man dann auch schnell erste Erfolge erkennen.

Wie hoch darf mein Fettanteil sein?
Der normale Körperfettanteil in % hängt neben Ernährung und Bewegung auch vom Alter und Geschlecht ab. So darf eine durchtrainierte 60 Jährige natürlich einen wesentlich höheren Fettanteil haben als ein trainierter 20 jähriger Jungspund.

Körperfettwaagen
Körperfettwaagen senden einen sehr schwachen, ungefährlichen Strom durch die Füße und Hände. Der elektrische Widerstand, der so gemessen werden kann, hängt vom Anteil an Muskeln, Wasser und Fett im Gewebe ab und kann deshalb in einen Körperfettwert umgerechnet werden. Dabei wird der Stromfluss im Unter- und Oberkörper gemessen.

Die Analyse erfasst folgende Parameter:

Körperfett
Muskelmasse
Gewicht
Körperwasser
Knochenmasse
Eingeweidefett
BMI und Stoffwechselalter

Hinterlasse eine Antwort